www.teamvetchiropraxis.ch

Wow... ein Riesenerlebnis und eine wunderbare Erfahrung! 

Es wird trainiert... :) noch gut 7 Wochen, dann gehts los.. 

Yes! Wir haben einen Startplatz bekommen! Jetzt muss ich wohl oder übel auch bei etwas widrigen Bedingungen aufs Velo.. Das 1.Velotraining im neuen Jahr fand allerdings bei wunderschönem, fast schon frühlingshaftem Wetter statt. So richtig zum Geniessen..

Sportliches Highlight für das Jahr 2014: 

DieTourtour: the ultimate challenge in nonstop cycling     http://www.tortour.com

Daum:14. - 17. August 2014
Distanz:1000 km rund um die Schweiz, Start/Finish in Schaffhausen
Kategorien:
Solo, 2er, 4er Teams

Wir nehmen als Mixed 4er Team teil: Stefan und Janine Huber aus Muri, Philipp und ich. 

Einen Supporter haben wir bereits: Roland, Philipps jüngerer Bruder (seinerseits ein Solo-Finisher der Tortour Challenge 2013)
Freiwillige Helfer können sich jederzeit bei uns melden :)

Iron bike race in Einsiedeln 22.9.2013 einige Impressionen: 

Türlerseelauf 31. August 2013: 

1h11min22s Laufzeit (14.Rang). 

ZueriMetzgete 11. August 2013:

Das Schöne an einem Velorennen ist, dass man im Gegensatz zu einem Lauf am nächsten Tag zwar müde Beine hat, aber keinen Muskelkater!

Der Sonntag gestern ging rasend schnell vorbei, und das nicht nur wegen der ZueriMetzgete, wo schnelle Zeiten gefragt waren..:) Wetter toll, Velo toll, Kinder toll, Kinderhütedienst in Form von Roland und Isi toll und auch unsere Gesamtzeit toll....

 Philipp auf der langen Strecke: 159km und 1878 Höhenmeter in 4h22min, ich auf der kurzen Strecke: 53km und 626 Höhenmeter in 1h30.

Ein wunderschöner freier Montagnachmittag: was gibt es da Schöneres als die Schweiz (respektive ein Mini-Bruchteil davon) per Rennrad abzufahren... via Cham nach Arth-Goldau, den Steinerberg hoch nach Sattel und durch das wunderschöne Ägerital  bis nach Zug. Glacepause und weiter gings für die restlichen 15km..

Zusammenfassend: 84km, 700hm und 2h40min.. Wir sind bereit, um am Sonntag an der ZüriMetzgete zu starten :)

Gigathlonabenteuer erfolgreich beendet. 12. Rang unserer Kategorie! Herzlichen Dank unserem Supporter Roland und meinen Eltern für das Hüten unserer 2 Kleinen während dieser Zeit! Wäre der Gigathlon das nächste Jahr wieder in der Schweiz (er ist leider in NL), wir wären wieder mit von der Partie (oder Party?).

28.6-30.6: Das letzte Wochenende mit gesteigerten Trainingseinheiten: Philipp fuhr von zuhause via Lenzerheide und Albulapass nach Pontresina. Ich versuchte mich gestern an einem Berglauf (inkl. Schneefeldüberquerung und Schneesturm!! Und das am 29.Juni). Heute fuhr Philipp vom Engadin über den Julierpass bis nach Lenzerheide. 


Heute in genau 4 Wochen ist  der Start zum Gigathlon 2013. Morgens um 5.30Uhr startet Philipp zur 1. Etappe: Rennvelo von Chur nach Lenzerheide.

Neuer Versuch: Am Sonntag 9. Juni starten wir am Zyturmtriathlon in Zug. Kategorie Staffel. Übliche Aufteilung der Disziplinen :) 

worst case: das viele Wasser von oben hat nun auch den Ironman erreicht... Die Radstrecke Jona-Schmerikon wurde verschüttet. Steine und Bäume verhinderten ein Weiterführen des Rennens und so sind wir, nach viel warten, frieren, im Matsch laufen und leider auch ohne müde Beine wieder nach Hause gefahren. Tja.. richtiger Sport findet nun mal draussen statt und manchmal dann halt auch nicht. 

Es wurde entschieden: Der Ironman wird zum Duathlon. Das heisst statt Schwimmen als 1. Disziplin wird zuerst 4.5km gelaufen. Dann 90km Velo und abschliessend der Halbmarathon. 

Brrr... Wassertemperatur beim Schwimmstart am Ironman70.3 zur Zeit 11°. Die Organisatoren überlegen sich eine Schwimmstreckenverkürzung oder den Ironman als Duathlon durchzuführen. 

Vor 2 Wochen, als mal schönes Wetter war, habe ich mich durchgerungen im 13° "warmen" Türlersee zu schwimmen. Der Neopren war spitze!